Seifenspender sind besonders hygienisch

Seifenspender Kolbenpumpe

Seifenspender Kolbenpumpe

Ein wichtiger Grund, um Seifenspendern den Vorzug zu geben, ist der hygienische Aspekt. Denn im Gegensatz zu einem klassischen Seifenstück, das immer wieder von verschiedenen Menschen angefasst wird und auf dem sich so Keime und Bakterien leicht festsetzen können, wird die Flüssigseife im Seifenspender jeweils nur vor der Person berührt, die sie auch benutzt.

Selbst die Pumpe muss nicht unbedingt mit der Hand betätigt werden, um an die flüssige Seife zu gelangen. Wer vielleicht dreckige Hände hat oder besonders viel Wert auf Hygiene legt, kann den Seifenspender auch mit dem Unterarm oder dem Handgelenk betätigen. Die Pumpe – beziehungsweise der Hebel – wird so gar nicht mit den Händen berührt, um die sterile Flüssigseife zu erhalten und bleibt (selbst bei schmutzigen Händen) stets angenehm sauber. Bei elektrischen Seifenspendern mit einem integrierten Bewegungssensor ist es sogar niemals nötig, den Hebel mit den Händen zu berühren.

Ebenso wie der Seifenspender selbst ist auch der gesamte Bereich um das Waschbecken herum dann besonders leicht zu reinigen. Während von normalen Seifenstücken – vor allem nach längerer Benutzung – ständig weiche, klebrige Reste übrig bleiben, tritt die Flüssigseife nur dann aus dem Spender aus, wenn er betätigt wird. Das Waschbecken sowie die Badarmaturen bleiben so immer sauber und schön glänzend.

Top